Seit über 70 Jahren führen wir ein kleines Familienunternehmen, dass ihrem Ursprung stets treu bleibt. Auf unserer Seite finden Sie alles über das aktuelle Sortiment und Informationen zu unseren Dienstleistungen.

Was ist das Richtige?
 

Sie sind sich nicht sicher, welcher Koffer sie in die nächsten Ferien begleiten soll?

Sie möchten einen Einkaufswagen von Andersen, wissen aber nicht, welches Modell am besten geeignet ist?

Brauchen Sie noch eine passende Tasche zu Ihren Schuhen für einen festlichen Anlass?

 

Wir beraten Sie gerne bei uns im Geschäft und zeigen Ihnen unser Sortiment.

Reparaturservice

 

Wir sind neben einem Fachgeschäft auch ein Reparaturservice. Sei es eine Naht, ein neuer Riemen oder ein neues Rad für einen Koffer. Bringen Sie ihre Reparatur vorbei und wir beraten Sie gerne.
Eigenanfertigung

   

  

Sie wollen einen Rucksack, den niemand sonst hat?

In unserem Atelier stellen wir Einzelstücke auf Kundenwunsch her.

"Mein persöhnlicher urbaner Rucksack aus Blachen"

Produzieren Sie in spezieller, traditioneller Umgebung Ihren eigenen Rucksack, Ihr persönliches Unikat.

Erleben Sie hautnah im Orginalatelier (kein steriler Kursraum) der Odermatt Lederwaren AG das Handwerk des Feintäschners.

Erlernen Sie dieses spannende Handwerk mit Tradition und Nachhaltigkeit. Sie benutzen dabei original Werkzeuge und Materialien dieser Berufsleute, bestimmen Ihr Design, schneiden zu, kleben, klemmen und stanzen. Aus Sicherheitsgründen bedienen jedoch nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die schweren Industrie Nähmaschinen. 

Inhaber André Odermatt führt die Odermatt Lederwaren AG in dritter Generation; es ist einer der letzten Betriebe in der Schweiz, der selber lokale Lederwaren produziert, Reparaturen anbietet und Lernende ausbildet. 

Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen, kreativen Event. Am Abend tragen Sie stolz ihren persönlichen Rucksack nach Hause.

Sie brauchen keine Vorkenntnisse.

Auch Männer sind herzlch wilkommen.

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Anmeldung!

Anmeldeschluss ist der 28. Januar 2020.

Die Teilnahme ist begrenzt.